Deutsch

Was klopft denn da in meiner Brust?

Das Herz ist ein wichtiges Organ. Es hat die Aufgabe, unser Blut durch den ganzen Körper zu pumpen. So können alle Körperteile mit Sauerstoff und lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt werden. Das Herz besteht zum grössten Teil aus Muskeln und ist innen hohl.

Das Herz kann man fühlen

Weisst du, was es bedeutet, wenn man davon spricht, dass das Herz schlägt? Die Herzmuskeln ziehen sich zusammen und entspannen sich wieder: Mit dieser Bewegung pumpt es Blut durch deine Blutgefässe. Das Herz hat zwei unterschiedliche Aufgaben. Die linke Herzhälfte ist dafür zuständig, sauerstoffreiches Blut aus der Lunge in den Körper zu befördern, damit er mit Energie versorgt wird. Die rechte Herzhälfte transportiert das «verbrauchte», also sauerstoffarme Blut aus dem Körper wieder zurück in die Lunge, damit es dort neuen Sauerstoff aufnehmen kann. An manchen Stellen am Körper kannst du den Herzschlag fühlen. Leg einfach zwei Finger auf ein Blutgefäss, zum Beispiel am inneren Handgelenk oder seitlich am Hals unterhalb des Kiefers. Spürst du den Puls?

Wenn das Herz bis zum Hals schlägt

Bestimmt ist dir auch schon aufgefallen, dass dein Herz nicht immer gleich schnell schlägt. Das ist völlig normal. Wenn du zum Beispiel Hausaufgaben machst und ruhig auf einem Stuhl sitzt, braucht dein Körper nur wenig Energie und das Herz kann sich ausruhen. Es schlägt dann eher langsam, bei dir etwa 85- bis 90-mal pro Minute. Bei Babys sind es etwa 140 Schläge pro Minute und bei Erwachsenen nur noch 60 bis 80. Der Puls hängt also stark vom Alter ab. Aber nicht nur: Wenn du Sport machst, benötigt dein Körper mehr Energie und das Herz muss schneller schlagen, damit dein Körper mehr Sauerstoff erhält. Auch wenn du Angst hast oder dich fest freust, geht dein Puls in die Höhe. Dann kann einem das Herz schon mal «bis zum Hals» schlagen, wie es sprichwörtlich heisst!

Das tut deinem Herzen gut

Dein Herz freut sich über eine gesunde Ernährung. Achte darauf, dass du ausgewogen und vitaminreich isst, zum Beispiel viel frisches Obst und Gemüse. Sogenannte Omega-3-Fettsäuren sind ebenfalls gut für das Herz. Sie sind zum Beispiel in Nüssen, manchen Fischen und Olivenöl enthalten. Eine gesunde Ernährung kannst du dir mit etwas Disziplin gut angewöhnen. Natürlich ist regelmässiger Sport wichtig für das Herz, denn dabei wird es trainiert und gestärkt. Auf die Plätze, fertig, los!

Hast du das gewusst?

Hier erfährst du einige erstaunliche Fakten zum Herzen.

  • Das Herz eines Erwachsenen schlägt etwa 100 000-mal pro Tag und pumpt dabei rund 10 000 Liter Blut durch den Körper. Während eines durchschnittlich langen Lebens kommen sagenhafte drei Milliarden Herzschläge zusammen!
  • Das Herz eines Embryos im Mutterleib beginnt schon in der 4. Schwangerschaftswoche zu schlagen. Das kann man bei einer Ultraschalluntersuchung sehen.
  • Musik beeinflusst unser Herz. Schnelle Musik beschleunigt den Herzschlag, während ruhige Musik ihn verlangsamt. Also zum Einschlafen besser keine zu wilde Musik hören.
  • Dein Herz ist etwa so gross wie deine Faust. Bei Erwachsenen wiegt es etwa 250 bis 300 Gramm. Das Herz eines Blauwals wiegt über 700 Kilogramm, also so viel wie zehn normal schwere Menschen zusammen!
  • Unser Herz erzeugt jeden Tag gleich viel Energie, wie ein Lastwagen braucht, um etwa 30 Kilometer zurückzulegen. Das Herz eines Siebzigjährigen hat so viel Leistung erbracht, dass ein Lastwagen damit zum Mond und zurück gelangen könnte.

Dieser Artikel erschien in einer Ausgabe der astreaAPOTHEKE und wurde für die Website angepasst. Die vollständige Ausgabe der astreaAPOTHEKE ist jeweils in der Apotheke erhältlich und erscheint zehnmal im Jahr.